Digitaler Unterricht

Voller Begeisterung erprobte die Klasse 5/6 G die neuen IPads.

Durch ihre häusliche Vorerfahrung mit digitalen Medien bereitete den Schülern der Umgang damit kaum Schwierigkeiten. 

Sie loggten sich ein, verschafften sich einen Überblick über die Apps und die Funktionen des Geräts und bearbeiteten im Anschluss mit Erfolg eine Stationenarbeit zum GPG-Thema „Das Alte Rom“. 

Dabei lernten sie auch zusätzlich gleich die Plattform Padlet kennen, auf denen Laufzettel, Lesetexte und Hörspiele bereitgelegt wurden. 

Die Kinder machten sich sofort eifrig daran, die Stationen zu bearbeiten.

Sobald die Kinder ihre Pflichtaufgaben erledigt haben, konnten sie noch auf der Anton.App Fragen zum Thema beantworten sowie ein Ausmalbild zu Rom ausdrucken und ausmalen. 

Die Schüler waren unglaublich motiviert und wünschen sich, auch die zukünftigen Inhalte auf diese Weise zu erarbeiten.

Des Weiteren erhielten die Schüler ihre eigene Schul-E-Mailadresse, die sie schon ausprobieren konnten. Sie lernten sich richtig einzuloggen, den Posteingang abzurufen und jeder Schüler schaffte es, eine erste E-Mail ihrer Klassenleitung zu beantworten. 

Als Abschluss der Stunde zum Thema Office, erprobten die Kinder die Funktionen des Chats sowie der Videokonferenz von Teams. 

Sie freuen sich schon darauf, dass wir das auch mal nachmittags von Zuhause aus nutzen können. Endlich eine Hausaufgabe die den Kindern unheimlich Spaß macht! 

PIT - Prävention im Team

das Gewaltpräventionsprogramm mit Teambildung von Schule, Polizei und Jugendhilfe 

Was ist das?

Programm des Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Ein Programm zum sozialen Lernen und zur Kriminalprävention im Jugendalter Die Grundidee von PIT ist, die Zusammenarbeit von Schule, Polizei und

anderen außerschulischen Partnern

gemeinsam mit den Schülern und Schülerinnen im Team erleben und gestalten zu können

 

TEAMARBEIT                                     OFFENHEIT        

                     PERSÖNLICHKEITSBILDUNG

                                  GANZHEITLICHKEIT

OFFENHEIT

beinhaltet die Idee, auch andere Projekte, Programme und Institutionen zu integrieren

 

PERSÖNLICHKEITSBILDUNG

durch den Auf- und Ausbau personaler und sozialer Kompetenzen (Selbstbewusstsein, Selbstwertgefühl, Eigenverantwortlichkeit)

 

GANZHEITLICHKEIT

Das bewusste Gestalten gemeinschaftlichen Zusammenlebens mit den Schülern führt zur Verbesserung des sozialen Klimas in Klassen und Schulen

 

 

ZIELE:

- Erkennen von Konflikten

- Stärkung des Normbewusstseins

- Ausbilden konstruktiver und gewaltfreier Problem-Konfliktlösungsfähigkeit

- Wecken von Verantwortungsbewusstsein für gefährdete Mitschüler

 

 

                                                                                                                                                    Foto erstellt von Schülerinnen und Schülern im Rahmen

                                                                                                                                                       des Fotografieworkshops mit Herrn Dieter Neumann.

Weitere ausführliche Informationen finden Sie hier: