SVE: Vorbereitungen für den                              Schuleintritt beginnen

Große Freude bei unseren Schulanfängern in der Schmetterlingsgruppe der SVE  

In der SVE-Schmetterlingsgruppe herrscht große Aufregung. Die Vorbereitungen für den Schulein- tritt beginnen.   Welche große Überraschung für strahlende Kinderaugen!! 

Frau Winkler vom Kinderschutzbund kam an der Schule mit drei wunderschönen Schultaschen  vorbei. 

Sie passte die Schultaschen an die Rücken der Kinder genau an und stellte gekonnt die Riemen für die Schultern ein. 

Ganz stolz zeigten sich "große" Schmetterlingskinder mit ihren Schultaschen am Rücken. 

Die Mamas waren bei der Übergabe auch vor Ort und freuten sich mit ihren Schulanfängern.  😊

 

Vielen lieben Dank, Frau Winkler, für diese Spende und das Organisieren der Schultaschen!! 

 

Teilnahme am Malwettbewerb des Waldgau-Trachtengauvereins in Frauenau

Thema: "Was ist Heimat für dich?"

Herr Peschl, Jugendvorsitzender des Waldgauvereins, kam zu uns an das Sonderpädagogische Förderzentrum, um den beiden Schulsiegerinnen zu gratulieren und ihnen einen wohlverdienten Gutschein zu überreichen. 

Es gab noch weitere Siegerrinnen und Sieger. Diese Heimat-Bilder sind von Emily S., Vanessa W., Justin F. und Luca L. !  

1. Schulsiegerin  

 

Barbara B., Klasse 5/ 6   G 

 

"Ich verbinde mit Heimat eine Bank am Waldesrand, auf der 

  man sich ausruhen kann. 

   Das Feldkreuz erinnert mich an Gott und gehört zu meiner 

   Heimat dazu. "

 

                           Herzlichen Glückwunsch, Barbara! 

 

2. Schulsiegerin 

 

Lara M., Klasse 1A/2  G 

 

"Für mich ist Heimat, wenn Vögel im Winter

  im Vogelhaus  Futter finden und nicht 

   frieren und hungern müssen." 

 

                                                      Herzlichen Glückwunsch, Lara! 

Impressionen aus dem Schuljahr 2020/21

Fröhlich sein, Gutes tun und die Spatzen pfeifen lassen

 

Nach diesem Motto von Don Bosco handelten acht Kinder der Ganztagsklasse 1A/2 des Sonderpädagogischen Förderzentrums Viechtach in der Fastenzeit. Im Rahmen der Notbetreuung während der Schulschließung säten die Schülerinnen und Schüler mit ihrer Klassenlehrerin Frau Schlecht Kresse in vier Schüsseln an. Über 10 Tage gossen die Kinder diese täglich und beobachteten ganz genau die Entwicklung vom Samenkorn zur Pflanze. Die mit Kresse bewachsenen Schüsseln dienten im Anschluss als Osternester für die benachbarten Senioren des Elisabethenheims. Am Mittwochnachmittag machte sich die Klasse ausgestattet mit den Osternestern und Schokoladenhasen, - küken und –eiern auf den Weg. Die Senioren versammelten sich im Gemeinschaftsraum im Erdgeschoss und erfreuten sich an den jungen Gesichtern durch die Fensterfront. Die Kinder bestückten die Nester im Garten mit Schokoladenfiguren und überreichten diese unter Einhaltung der Hygieneregeln an die Senioren. Ein kleines Ostergedicht gab die Klasse mit Bewegungen zum Besten.

 


SEI GEGRÜßT, LIEBER NIKOLAUS!

Am 07.Dezember feierten wir mit allen SVE-Kindern gemeinsam im Garten ein wunderschönes Nikolausfest! Nach einem Bilderbuchtheater über das Leben des Heiligen warteten wir aufgeregt auf den Nikolaus! Um uns die Zeit zu vertreiben und uns ein wenig aufzuwärmen haben wir Nikolauslieder gesungen und zu Weihnachtsmusik getanzt!

Dann war es endlich soweit und der Nikolaus stand vor uns!

Wir freuten uns sehr und sangen dem Nikolaus ein schönes Lied vor!

In seinem goldenen Buch stand über jedes Kind etwas Gutes!

Der Nikolaus hatte sogar unsere selbst genähten Säckchen, die mit vielen Leckereien gefüllt waren mitgebracht!

Zum Dank sangen wir gleich nochmal ein Lied! Glücklich und froh waren wir uns einig: Es war ein bezauberndes Nikolausfest! Und so freuen wir uns jetzt schon wieder auf nächstes Jahr!

Nikolausaktion

Auch dieses Jahr bereiten unsere Schüler*innen aller Jahrgangsstufen mit Hilfe von Religionslehrerin Renate Kaiser, den Bewohnern und Pflegekräften des Elisabethenheims in Viechtach eine kleine Freude. Sie überreichen dem Leiter des Heims, Herrn Quappik,  gebastelte Nikoläuse mit selbstgeschriebenen Briefen. 

Die Belegschaft, sowie die Bewohner haben sich sehr gefreut. 

Fasching während der Notbetreuung 

  Am Rosenmontag und Faschingsdienstag "steppte der Corona-Bär" 

Clever im Netz

Startschuss zum neuen Schulprogramm "PIT-Prävention im Team": Unsere Schüler sind Dank Referentin Birgit Zwicknagel (Computermäusen Stamsried) nun clever im Internet unterwegs. Frau Zwicknagel, die sich bei den Schülern als Computermaus vorstellte, hat den Kindern und Jugendlichen anhand alltäglichen Geschichten die Gefahren und Risiken, aber auch Chancen des Internets vorgestellt. Zudem wurde den Schüler*innen beispielhaft gezeigt, wie Apps funktionieren. Ein besonderes Augenmerk wurde auf Soziale Medien gelegt: Frau Zwicknagel mahnte ihre Zuhörer sich hierbei an gewisse Regeln zu halten, ebenso wie im realen Leben und erklärte ihnen Benimm-dich-Regeln im Umgang mit Chats und Nachrichtenprogrammen. 

 

Schulleiterin Birgit Heigl-Venus und die Lehrkräfte Melanie Engl, sowie Katrin Gruber, sind sich einig, ebenfalls einige Kompetenzen erworben zu haben.

 

Liebe Frau Zwicknagel, vielen Dank, dass Sie bei uns waren. Wir freuen uns, wenn Sie uns in ein paar Wochen in der Oberstufe wieder besuchen. Das Thema lautet dann: Spielsucht, Rassismus und Extremismus.

 

Ganztagsschüler freuen sich über Spende

In unseren Ganztagsklassen kann künftig - dank einer großzügigen Spende - besser musiziert werden. Stadtrat Alois Pinzl und Kreisrat Erich Muhr bedankten sich für den Auftritt unseres Schulchors "Kunterbunt" auf dem Schlatzendorfer Adventsmarkt im vergangenen Jahr. Unter der Leitung von Edith Galati (Gruppenleitung der SVE-Gruppe "Schmetterlinge") und Christine Schlecht (Lehrkraft aus dem SFZ) sangen die Kinder verschiedene Weihnachtslieder. 

Aufgrund der aktuellen Corona-Lage ist gemeinsames Singen im Musikzimmer nicht möglicht. Frau Galati und Frau Schlecht üben deshalb zwischendurch mit den musikbegeisterten Kindern im Freien Sprechreime sowie rhythmisches Klatschen in der Hoffnung, dass wieder bald für die Kinder ein Gemeinsames Musizieren möglich gemacht werden kann. Die Kinder mitsamt den Lehrern sind zum Singen startklar, insgeheim hoffen wir hier alle, dass Corona das auch ist: zum Abflug! 

 

St. Martinsfest der SVE

Die Kinder der beiden SVE Gruppen hatten beim St. Martinsfest am 11.11.2020 großen Spaß.

Schon vor den Ferien wurden fleißig Raupen- und Schmetterlingslaternen gebastelt, die beim Umzug durch den Schulgarten stolz getragen wurden. Frau Kopp erzählte mit dem Bilderbuchtheater (Kamishibai) die Geschichte von Sankt Martin, anschließend betraten zwei Kinder, verkleidet als Soldat und Bettler, die Bühne! Damit die Botschaft des Teilens sofort in die Praxis umgesetzt werden konnte, gabs zum stimmungsvollen Abschluss noch Lebkuchen - die natürlich geteilt werden mussten!

Neues Bastel- und Schulmaterial für die SVE

Große Freude bei den Kleinsten: Die Kinder der SVE erhielten im Oktober neues Schul- und Bastelmaterial, wie Stifte, Kleber, Malkästen und Scheren vom Kiwanis-Club, worüber sich die ganze Schule sehr freute. Der Club verfolgt das Ziel, Kinder, Jugendliche und Menschen mit Behinderung in der Region zu unterstützen.  

Überreicht wurden die Materialien von Hans Aschenbrenner, dem Kiwanis-Vizepräsidenten, an unsere Schulleiterin Frau Heigl-Venus. Das Material wird dringend zur Förderung unserer drei- bis sechsjährigen in den Bereichen Sprache, Lernen und emotionale Entwicklung benötigt. 

Erntedankfest der SVE

Anfang Oktober haben beide SVE-Gruppen gemeinsam mit der 1. Klasse ein schönes Erntedankfest gefeiert. Frau Fleischmann hat viel über die unterschiedlichen Obst- und Gemüsesorten erzählt und wir erfuhren wo und wie sie wachsen! Für das "Gabenbild" haben die Kinder ein Stück Obst / Gemüse von zu Hause mitgebracht. Zum Abschluss hat Frau Kopp das Märchen vom "Rübchen" mit dem Bilderbuchtheater (Kamishibai) erzählt. Natürlich haben wir die Geschichte auch nachgespielt.

Regenbogenandacht

Die Andacht zum Schuljahresbeginn 2020 / 2021 stand unter dem Thema „ Regenbogen“, der sich vom letzten Schuljahr ins neue Schuljahr spannte.

Eine Trommelgruppe, unter der Leitung von Renate Kaiser, leitete das Thema besonders anschaulich ein, indem sie Regen, Sonne und Regenbogen instrumental entstehen ließen.

In der Geschichte von der „ Arche Noah“ hörten die Schüler dann von Noah, der in seiner Arche unter Gottes Schutz den großen Regen überstand und letztendlich wohl-

behütet an Land ging und den Regenbogen erblickte, der uns seit her für Hoffnung steht.

Anschließend spielten einige Kinder , unter der Leitung von Iris Marchl, den „ Streit der Farben“, die sich darum stritten, wer die wichtigste von ihnen sei. Zum Schluss fanden die Farben sich einvernehmlich zu einem Regenbogen zusammen. 

Abgerundet wurde die bunte Regenbogenandacht dann von den Fürbitten, die wiederum die Farben des Regenbogens am Altar ausbreiteten. 

Achtung auf der Straße!

Die Polizei zeigt den Kindern die Gefahren, die auf den Straßen lauern, insbesondere welches Risiko der sogenannte Tote Winkel für alle Verkehrsteilnehmer, aber auch Spaziergänger, darstellt. Die Kinder werden selbst zu Versuchskaninchen und verstecken sich hinter einem großen Lieferauto, wodurch sie im Rückspiegel nicht mehr gesehen werden können. Die Schüler waren sehr interessiert und lernten dadurch im Straßenverkehr besser aufzupassen. 

Wandertag der SVE

Schulanfänger

Von links nach rechts

Schulleiterin Frau Heigl-Venus, Lewin Hofacker, Jannick Holzapfel, Bastian Zankl, Ramon Syed, Luca Steve Rost, Florian Kaml, Pia Jetz, Ronja Oisch, Klassenlehrerin Kerstin Schleinkofer

 

Schultütenträger starten am Sonderpädagogischen Förderzentrum

Der erste Schultag für acht Erstklässler begann am Dienstag unter besonderen Voraussetzungen. Mit Masken betraten die Kinder im Beisein ihrer Eltern das Klassenzimmer. Nachdem die Schulleiterin Frau Heigl-Venus alle recht herzlich an der Schule willkommen hieß und auch die Klassenlehrerin Kerstin Schleinkofer die Schulanfänger begrüßt hatte, arbeiteten diese an ihrer ersten Aufgabe als Schüler. Die Eltern wurden zwischenzeitlich von der Schulleitung unter Einhaltung der staatlich vorgeschriebenen Hygieneauflagen über Wichtiges am SFZ informiert. Die Eltern stellten viele Fragen zu Themen wie Hausaufgaben, Ganztagsschule und wurden detailliert über das Hygienekonzept der Schule durch die Schulleitung informiert. Der Elternbeirat, Erika Schnelldorfer und Nadine Brandl, begrüßten die neuen Eltern durch die Bewirtung von Kaffee und Kuchen und berichteten über die vielen Aktivitäten des Elternbeirats der letzten Jahre. Über weitere aktive Mitglieder freuen sich die Elternbeiratsvorsitzenden. Als Überraschung übten die Kinder kurz vor Unterrichtsschluss mit ihrer Klassenlehrerin einen Rap „Ich habe eine Schultüte“ ein, den sie dann ihren Eltern mit Freude vortrugen.