Sommersportwoche im Lamer Winkel


Erste-Hilfe hautnah

Rettungssanitäter am Sonderpädagogischen Förderzentrum zu Besuch

 

„Wir sind Juniorhelfer, wir helfen Dir!“ Dieser Song ertönt seit den Pfingstferien am Sonderpädagogischen Förderzentrum Viechtach. Unter sachkundiger Anleitung von Konrektor und BRK-Ausbilder Tobias Artmaier und Sonderpädagogin Christine Schlecht üben neun Schülerinnen und Schüler der Ganztagsklasse 1A das Verhalten im Notfall. „Je früher Kinder lernen, professionelles Helferverhalten an den Tag zu legen, umso selbstverständlicher und unbefangener leisten sie auch später Hilfe“, so Klassenleiterin Christine Schlecht. Anhand praktischer Übungen lernen die Kinder, wie ein Wundschnellverband am Ellenbogen und an der Fingerkuppe angelegt wird. Schocklage und Schonhaltung, stabile Seitenlage und Notruf absetzen sind weitere Inhalte des Projekts. Höhepunkt der Erste-Hilfe-Ausbildung für die Klasse war jedoch am Mittwoch der Besuch von Julia und Alfons Hauner vom BRK Viechtach. Nach dem Mittagessen fuhren die beiden Sanitäter mit dem Rettungswagen an der Schule vor. In zwei Kleingruppen aufgeteilt zeigten die beiden Spezialisten den Aufbau des Rettungswagens mit verschiedenen Instrumentarien, beispielsweise das Blutdruck- und das Pulsmessgerät, den Medikamentenschrank und vieles mehr sowie Hilfsmittel für und den Ablauf eines Transportes. Sehr interessiert verfolgten die jungen Helfer den Ausführungen der Profis, nahmen mutig Platz auf die Trage, probierten den Transport im Sitzen aus oder legten die Manschette zum Blutdruckmessen an. Mit einem kurzen Ertönen des Martinhorns verabschiedeten sich die Sanitäter vom Schulgelände.

Regionalentscheid im Fußball der Jungen

Die Schüler des SFZ Viechtach erreichten im Regionalentscheid Fußball gegen das SFZ Bogen und das SFZ Straubing den zweiten Platz. Gegen die starken Teams aus Bogen und Straubing hielten unsere Jungs sehr gut dagegen. 


Maifest im Elisabethenheim

Download
b6233843-664e-4f45-a51f-44f1cbf35176.MP4
QuickTime Video Format 5.7 MB

Ein neues Hochbeet für den Schulgarten

Die Klasse 8 hat im Fach BLO Technik in Zusammenarbeit mit Schreinermeister Martin Pritzl ein neues Hochbeet gebaut. Alle Schüler waren mit Begeisterung dabei und haben viel dazugelernt.

𝗘𝗻𝘁𝘀𝗽𝗮𝗻𝗻𝘂𝗻𝗴 𝘂𝗻𝗱 𝗕𝗲𝘄𝗲𝗴𝘂𝗻𝗴: 𝟮/𝟯𝗚 𝗲𝗻𝘁𝗱𝗲𝗰𝗸𝘁 𝗬𝗼𝗴𝗮

Die 2/3G hatte heute die Gelegenheit, an einem besonderen Yoga-Kurs teilzunehmen. Die Schülerinnen und Schüler zwischen acht und zehn Jahren tauschten ihre Schulbänke gegen Yogamatten und erlebten eine einzigartige Erfahrung voller Entspannung und Bewegung.

Der Yoga-Kurs wurde von den erfahrenen Yogalehrern Hermann Altmann und Sabine Neuhaus im Yoga-healing Haus in Viechtach geleitet, die speziell darauf ausgerichtet waren, die Bedürfnisse und Fähigkeiten der jungen Teilnehmer zu berücksichtigen. Mit spielerischen Übungen und kindgerechten Posen wurden die Kinder sanft in die Welt des Yoga eingeführt.

Während des Kurses lernten die Schülerinnen und Schüler nicht nur verschiedene Yoga-Posen kennen, sondern auch Atemtechniken zur Entspannung und Konzentration.

Die Kinder waren begeistert von der Erfahrung und genossen es, sich auf spielerische Weise zu bewegen und dabei gleichzeitig Ruhe und Ausgeglichenheit zu finden. Viele von ihnen äußerten den Wunsch, auch zu Hause weiter Yoga zu praktizieren und freuten sich bereits auf das Wiedersehen. 

Die Lehrkraft Nicole Traimer bemerkte eine spürbare Veränderung in der Stimmung der Kinder nach dem Yoga-Kurs. Sie waren ruhiger und ausgeglichener.

Der Besuch beim Yoga-Kurs war nicht nur eine willkommene Abwechslung vom Schulalltag, sondern auch eine wertvolle Lernerfahrung für die Schülerinnen und Schüler. Es zeigte ihnen, wie wichtig es ist, sich bewusst Zeit für Entspannung und Bewegung zu nehmen.

Cocktailparty am Unsinnigen Donnerstag

Für die Mittel- und Oberstufen wurden am Unsinnigen Donnerstag fleißig Cocktails gemixt. Organisiert wurde dies von der SMV und den Kulturlotsen Justin und Vanessa. 

Buntes Treiben in der Faschingswoche

In der Woche vor den Faschingsferien war ganz schön was los am SFZ Viechtach. Jeden Tag gab es ein neues Motto: Montag - Magische Welt, Dienstag - Bayern, Mittwoch - Schickimicki, Donnerstag - Tiere und Freitag - Gammellook. Die Mottos hat sich die SMV für ihre Mitschülerinnen und Mitschüler ausgedacht und zuvor kommuniziert. Die Kinder waren ganz aufgeregt dabei, sich zu überlegen, wie sie sich am nächsten Tag verkleiden. 

Zauberhafter Weihnachtsmarkt in Viechtach am 01.12.23 bis 03.12.23

Ein wunderschöner Adventsmarkt mit unserem märchenhaften Christkind SOPHIA FRANZLER, mit einem tollen musischen Beitrag "Sterntaler",  schwungvollen Liedern, einem inklusiven Tanzprojekt, einem Flashmob zusammen mit dem Gymnasium und der Mittelschule, engagierten Eltern, die heiße Getränke, Kuchen und andere Sachen verkauften. Unser Schulradio überraschte mit Interviews am Stadtplatz. 

🎅🌟 Ein zauberhafter Tag im Förderzentrum Viechtach! 📚 Die Grundschulstufen haben heute den Nikolaus mit Gesang, Tanz und Gedichten herzlich empfangen. 🎶🕺 Die strahlenden Gesichter der Kinder waren unbezahlbar, als der Nikolaus mit beeindruckendem Wissen über ihr vergangenes Schuljahr überraschte. 📖🎓 Geschenke wurden verteilt, und die Freude war greifbar. 💝 Danke an den Nikolaus für diesen magischen Moment! 🌈

Schülerinnen backen mit Seniorinnen

Schülerinnen der Klasse 4/5 G backten gemeinsam mit einigen Seniorinnen des benachbarten Elisabethenheims Plätzchen. Alle hatten dabei viel Freude.

„Nicht mit mir!“

🛡️👫Wir sind stolz auf unsere Klasse 3/4/5 R, die erfolgreich 6 Trainingseinheiten im Projekt "Stopp - Nicht mit mir!!" absolviert hat. 🌟 Unter der Leitung von Doris Klingseisen haben die Kinder nicht nur Selbstbehauptung und Selbstverteidigung gelernt, sondern auch den wichtigen Schritt gelernt, sich Hilfe zu holen. 👏🏽💪 Finanziert durch das Bundesprogramm Demokratie leben, setzen wir gemeinsam ein starkes Zeichen für Gewaltprävention. 🤝💙 Ein herzliches Dankeschön an Doris Klingseisen, Fachwirtin für Konfliktmanagement und Selbstverteidigung, psychologische Beraterin und Opferhelferin beim "Weißen Ring". 🙏🌈 #Gewaltprävention #StoppNichtMitMir #StarkeKinder #DemokratieLeben

Schöne Vorweihnachtszeit

In den letzten Wochen wurde im Fach WuG und Soziales bei Frau Bernhard, Frau Wenzl und Frau Wittenzellner Muhr die Vorweihnachtszeit eingeläutet.

Es stand viel auf dem Plan: Nikolaustüten, Badebomben und Backmischungen für den Adventsweg, Christbaumschmuck für den Stadtplatz Viechtach, Weihnachtskarten, Schulhausdekoration...

 

In allen Klassen wurde fleißig gebastelt, geklebt, gefüllt… Alle waren mit viel Begeisterung dabei und es entstanden wunderschöne Gegenstände! 

Niederbayerische Regionale Theatertage für Grund-, Mittel- und Förderschulen in Viechtach

Den Büchern auf der Spur

Wir, die Klasse 1AG, besuchte vor den Herbstferien die Pfarr- und Stadtbücherei in Viechtach. Kristina Pöschl, Mitarbeiterin der Bücherei, erklärte uns die Bücherei-Regeln, zeigte uns Bücher, die unserem Lesealter entsprechen und informierte uns über das Ausleihverfahren. Sie las uns das Bilderbuch „Vom Wolf, der aus dem Buch fiel“ vor. Jeder von uns bekam im Anschluss einen kleinen Wolf, der wieder in ein Buch hüpfen wollte. Wir suchten uns durch die Regale bis jeder von uns ein passendes, spannendes Buch fand. In vier Wochen gehen wir wieder in die Bücherei, bringen unser Buch zurück und leihen uns ein neues aus.

🅰︎🆄🅵 🅶🅴🅸🆂🆃🅴🆁🅹🅰︎🅶🅳 🅸🅼 🆂🅲🅷🆄🅻🅷🅰︎🆄🆂 🆄🅽🆃🅴🆁🆆🅴🅶🆂

Die Klassen 2/3G und 3/ 4/5 R waren am letzten Schultag vor den ersehnten Herbstferien als Geisterjäger unterwegs. Im Rahmen einer Lesespurgeschichte, ähnlich einer Schnitzeljagd, suchten die Kinder einen Geist, der wohl in der Schule spukt. Vorbei mussten sie dabei an alten, grünen Kröten sowie an Fledermäusen und schwarzen, großen Spinnen. Die Tiere halfen den Schülern mit wertvollen Tipps, den Schulgeist zu finden. Am Ende stellte sich heraus, dass es sich dabei um ein sehr liebes Gespenst handelte, welches für die Kinder einen Schatz bereithieltDie Freude über die bunt gefüllten Halloween-Tüten war riesig. Danach gingen Vampir, Hexe, Spiderman und Co. stolz nach Hause in die verdienten Ferien.

Verkehrserziehung hautnah

Frau Weigl von der Polizeiinspektion Viechtach besuchte die Klasse 1 G und 1A G, um den Schulkindern das richtige Verhalten im Verkehr und im Bus zu erklären. Zuerst überprüften die Schulanfänger die Sichtbarkeit ihrer eigenen Kleidung bei Dunkelheit und Nebel. Helle, leuchtende Farben sind für den Autofahrer und andere Verkehrsteilnehmer viel schneller sichtbar als dunkle. Damit auch die Schulanfänger im Straßenverkehr gut gesehen werden, überreichte die Polizistin jedem Erstklässler einen leuchtend gelben Reflektorkragen zum Umhängen. Beeindruckt vom großen Reisebus, der am Schulgelände parkte, folgten die Förderschüler den Erklärungen zum Toten Winkel und dessen Gefahren. Sehr anschaulich zeigte Frau Weigl den Verkehrsanfängern, wo sie bei großen Hindernissen gefahrlos eine Straße überqueren können. „Bestenfalls lasst ihr den Bus erst wegfahren und geht erst dann über die Straße!“, so die Polizistin. 

Auf dem Ameisenweg unterwegs

Die Klassen 1G und 1AG besuchten am Wandertag gemeinsam mit der SVE den Kinderwanderweg in Bodenmais. Mit viel Freude und Geschick bewegten sich die Kinder an den verschiedenen Stationen. Sie balancierten über unterschiedliche Baumstämme, übten sich im Fichtenzapfen-Zielwerfen, benutzten eine Zapfenschleuder, kletterten und überwanden unterschiedliche Hindernisse.

Hurra - wir haben einen neuen Sandkasten!

Juhu - endlich sind wir Schulkinder!